Mittwoch, 28. November 2012

Ich werd unnütz ;-)......

... wenn ich mal so darüber nachdenke, was sich bei meinen Küken so im vergangenen Jahr getan hat.

Vielleicht erinnern sich ja noch einige
über meinen verdammt ärgerlichen Post
über die Schule meiner großen Tochter?

Viel hat sich seitdem getan :-). 
Kleines und großes Küken haben gewechselt, 
nämlich Schule und Kindergarten.

Bewußt wurde mir diese riesen Entwicklung 
beim letzten Martinszug.

Letztes Jahr , als meine Große noch in der anderen Schule mit diesen Ärger war, 
gingen wir gemeinsam. 
Meine Große war allein, die Kinder "beharkten" sich untereinander 
und sie wollte meine Hand nicht los lassen. 

Ihre Laterne hatte ich mit ihr in der Schule gebastelt. 
Sie hielt sie krampfhaft fest und sie genoß alleine das Gehen mit 
mir und der kleinen Schwester.
 Auch diese Laterne hatte ich gebastelt.

Wir blieben nicht lange.. letztes Jahr, 
denn die Stimmung war für meine Große 
alles andere als toll.

Tja... und nun dieses Jahr:

Meine Große geht seit Februar auf die neue Schule... 
bedingt auch durch einen Umzug. 
Sie fühlt sich da sehr wohl und ist eine sehr gute Schülerin. 
Sie ist richtig aufgeblüht
und ich beobachte sie manchmal 
und freue mich über die nun kleinen Sorgen wie: 
Jungs, Rock oder Kleid und Mukke ;-).....
typische Mädchensorgen mit 7 halt *hihi*


Es fing schon damit alleine an, 
das ich mit den Laternen NIX zu tun hatte. 
Selbst meine Lütte, 
die den Kindergarten zum neuen Kita Jahr wechselte 
( ich habe den alten Kindergarten verklagt!!!.... )  
bastelte ihre Laterne ganz alleine.

So ging ich denn mit beiden zum Treff an der Schule 
und kaum waren wir auf dem Schulhof, 
tönte aus allen Ecken der Name meiner Großen..... 
und schwupp, 
stand Mama alleine 8-).
Beide Töchter weg, die viele Kinder hier im Eck 
vom Schulhof und Spielplatz kennen.


Öh.. ja, hallo? Mama will auch mitmachen *kicher*...


Als wir los gingen,
gingen meine beiden Töchter, 
eingehakt in eine Riege von Freundinnen,
4 waren es glaube ich, 
5m vor mir her, 
laut singen und trällernd. 

Ich hatte andere Mamas im Schlepptau *grmpf* 
und als ich mein kleines Küken fragte, 
ob sie nicht bei mir bleiben wolle, 
hörte ich nur:
" Mama, ne ich bleibe bei Emely.. 
Mamahand ist baby!"

Gut, ich fügte mich.. 
stolz über die Selbststänigkeit meiner Töchter, 
voller Freude über die positive Entwicklung 
und dennoch traurig 
über das wieder ein Stück Lossagen.

Das Ganze wiederholte sich dann 
auf dem Martinszug meiner Kleinen.

An solchen Tagen wird mir bewußt, 
wie wundervoll meine Kinder sich entwickeln, 
wie schnell ich mehr und mehr in den Hintergrund trete. 

Gut, es dauert noch 
aber ich habe keine KLEINkinder mehr. 
Ich muß immer öfter in den Hintergrund treten 
und meine Küken einfach machen lassen. 

Ich hoffe, das ich den feinen Grad finde, 
um nicht als Glucke zu enden :-D.

Ich bin saustolz auf meine Küken.... 
auch wenn meine gluckige Seite leidet *hihi*

Ich hoffe das ich mich so gut es geht daran halten kann:

" Gib deinen Kindern starke Wurzeln.... aber noch größere Flügel!"

.. wie gesagt, ich werd langsam unnütz *grins*...
und das ist gut so.

Wünsche euch kreative Zeit!
Gabriela


Kommentare:

  1. wundervoll! Du kannst so stolz auf euch sein, das ist einfach schön u lesen :)

    AntwortenLöschen